Unsere Aktivitäten

Kinderfreizeitlager

Mit Spiel und Spass näher zu Gott führen.

Es ist schon mittlerweile eine Tradition bei uns, dass wir jedes Jahr am Anfang des Sommers den Kinderfreizeit-Zeltlager veranstalten/durchführen. Das Ziel des Kinderfreizeitlagers ist: auf dem Niveau der Kinder die Christliche Wahrheit zu vermitteln.

Die Kinder sind nach der intensiven Aufmerksamkeit der Gemeinde immer hoch erfreut und nehmen das Wort Gottes leichter und offener auf.

Bulgarien

Von unserer Mission Stephanus und den persönlichen Erfahrungen von den Brüdern, haben wir über die christlichen Notleidenden Gemeinden in Rumänien gehört. Viele Berichte und deren schwierigen Lebensverhältnisse haben uns sehr berührt. Deswegen haben wir beschlossen, mit Materieller und geistlicher Hilfe, zu Unterstützen und dort vor Ort  die Not unserer Glaubensgeschwister zu lindern.

Als wir aber bereit waren nach Rumänien zu fahren hat es immer wieder auf ungeklärte Weise nicht geklappt. Entweder konnte uns niemand der schon dort gewesen war begleiten oder es gab andere wichtigere Termine. In dem Moment der Unsicherheit –Was tun? Fragte uns ein Jugendleiter aus Speyer, warum wir nicht Bulgarischen Christen helfen würden? Das war für uns ein Zeichen. So wie zu Apostel Paulus gesagt wurde “Komm herüber nach Mazedonien und hilf uns!“ (Apostelgeschichte 16:9)

Und seitdem, ab Januar 2016 fingen wir mit unserem Evangelisations – Missionsdienst in Bulgarien an.

Bei unseren mehrmaligen Besuchen dort, sahen wir selbst, wie groß die Not ist. Materiell und auch Geistlich. Dort waren wir in mehreren Dörfern und Städten um zu Evangelisieren und mit den Hilfsgütern zur Hand.

Mittlerweile haben wir mit Gottes Hilfe, schon drei Missionsreisen mit unseren Jungen Brüdern und Schwestern erfolgreich durchgeführt.

Die nächste Reise mit unserer Jugend ist vom 23 bis 29 Juli 2017 geplant. Wir werden Sachspenden wie Kleidung, Bettwäsche, Kinderwagen, Spielsachen etc. dorthin bringen. Die Nahrungsmittel werden dort vor Ort in Bulgarien eingekauft und an bedürftige Familien ausgeteilt.

Sehr groß ist auch die bitte um Geistliche und Materielle Hilfe, die wir auch diesmal mit der Durchführung der Gottesdienste und Evangelisationen mitbringen.